» Berichte
 
 
Berichte
LKW Unfall auf der A99 - Ladungsbergung

In der Nacht zum Donnerstag verunglückte auf der A99 beim Autobahnkreuz München-Nord ein LKW beladen mit über 18 Tonnen Nudeln.
Nachdem er mehrere Leitplanken in der Überleitung von der A9 auf die A99 durchbrochen hatte kam er in der Böschung auf der Seite zum liegen.
Der Fahrer konnte sich selbst befreien, wurde jedoch zur Untersuchung ins Krankenhaus gebracht.

Den Schaden beziffert die Polizei auf etwa 120 000 EUR.


Da der LKW vor dem Aufstellen zuerst entladen werden musste, wurde das THW hinzu gerufen.

Die Paletten mit Nudeln hatten sich aufgrund der Lage des Fahrzeuges verkeilt und viele Kartons waren durch das Umstürzen beschädigt. Die Innenwände eines Kühlkoffers sind extrem glatt, um eine sichere Begehbarkeit zu gewährleisten wurde eine Tür mittels Motortrennschleifers entfernt und im Anhänger während des Entladevorganges Paletten ausgelegt.

Bis weit in den Vormittag hinein waren die knapp 40 Helfer damit beschäftigt, den LKW leer zu räumen, damit er geborgen werden konnte.

Hier ein kurzer Beitrag im Bayrischen Rundfunk

Insgesamt 15 Bilder f�r diesen Artikel. Alle Bilder anzeigen.
06.03.2014
OV München Mitte
Rang: 245, 2654 Aufrufe.
 
LKW Unfall auf der...
THW München Mitte
-
Bild vergrößern
LKW Unfall auf der...
THW München Mitte
-
Bild vergrößern
Weitere Bilder