» Berichte
 
 
Berichte
Bau einer Behelfsbrücke in Aschheim

54 ehrenamtliche Einsatzkräfte aus den Ortsverbänden Freising, Markt-Schwaben und Rosenheim sowie Spezialisten der Fachgruppe (FGr.) Brückenbau aus den Ortsverbänden Pfeddelbach und Müllheim, errichteten im 3-Schicht-System eine Behelfsbrücke vom Typ Krupp D als Not- und Rettungszufahrt sowie für den Baustellenverkehr im Bereich der Großbaustelle an der A99 in der Nähe des Feringasees über den Mittleren Isarkanal.

Gerne nahmen die Technischen Züge des Ortsverbandes München-Mitte die Einladung an, die Baustelle zu besuchen und sich dort „am lebenden Objekt“ ein Bild von der Arbeit der FGr. Brückenbau zu machen.

Schon die Zahlen alleine waren sehr beeindruckend:

48 m lang wird die Behelfsbrücke an der BAB A99, die mit 88 Tonnen Eigengewicht alles andere als schmal daherkommt. Die genau 5.490 Schrauben, die zur Montage der Behelfsbrücke notwendig sind, lassen die über 40 Einsatzkräfte trotz kühlen Wetters ausreichend schwitzen. Denn einschließlich des Montageschnabels, der vor der eigentlichen Behelfsbrücke vorgebaut ist, haben sie, insgesamt 120 Tonnen Material in am Ende deutlich mehr als 500 ehrenamtlichen Einsatzstunden verbaut! (Quelle: THW Freising)

Aber auch die Ausmaße einer solchen Baustelle einmal von Nahem betrachten zu können war Interessant. Die einzelnen, hunderte Kilo schweren Bauteile mussten schließlich mit den beiden Kränen millimetergenau zusammengefügt werden und dann einzeln per Hand bzw. unter Zuhilfenahme von pneumatischen Schlagschraubern verschraubt werden. Die Toleranz für das gesamte Bauwerk betrug schließlich nur drei Millimeter.

An dieser Stelle wollen wir uns beim Ortsverband Freising noch einmal bedanken, dass er uns die Gelegenheit geboten hat, live dabei zu sein.

Insgesamt 20 Bilder f�r diesen Artikel. Alle Bilder anzeigen.
23.03.2019
OV München Mitte
Rang: 442, 170 Aufrufe.
 
Bau einer Behelfsb...
THW München Mitte
-
Bild vergrößern
Bau einer Behelfsb...
THW München Mitte
-
Bild vergrößern
Weitere Bilder